,

Das Grundschulsportfest 2017 

Hallo, mein Name ist Paula und ich möchte euch heute von unserem Sportfest erzählen.

Nachdem wir einige Zeit trainiert hatten, war es endlich soweit. Knapp 300 Schüler und Schülerinnen wurden aus verschiedenen Grundschulen ausgewählt, um für ihre Schule zu kämpfen.

Schon morgens um 8 Uhr brannte die Sonne auf das Lukas-Podolski-Stadion. Dies hielt uns aber nicht davon ab, unser Bestes zu geben. Ausgestattet mit Sonnenmilch, Sonnencappy und viel Wasser starteten wir los.

Wegen der großen Hitze mussten einige Kinder beim 800 Meter Lauf eine Pause machen. Sie setzten sich auf den Rasen. Zusätzlich gab es weitere anstrengende Disziplinen: Der Dreikampf bestand aus Weitsprung, Weitwurf und einem 50 Meter-Lauf, zusätzlich gab es einen Staffellauf.

Beim Weitsprung mussten die Schüler 2-mal springen und durften dabei nicht über das Brett treten. Sonst wurde der Sprung nicht gezählt. Die Sandgrube war bestimmt 6 bis 7 Meter lang.

3-mal durfte jeder Schüler beim Weitwurf werfen, um seine eigene Medaille zu gewinnen. Diese wurden für alle Disziplinen am Ende des Tages für die besten Schüler verliehen. Dazu gab es auch noch eine Urkunde.

Zum Schluss fand die Siegerehrung des Staffellaufes statt, bei der die Schüler der Glessener Rochusschule stolz den Wanderpokal erhielten. Den zweiten Platz beim Staffellauf belegten wir, die Schüler der Albert-Schweitzer und Remigius-Schule. Schüler aus Ahe und Kenten kamen beide auf den dritten Platz, weil sie gleich schnell waren.

Erschöpft, aber sehr stolz fuhren wir nach der Siegerehrung zu unseren Schulen um uns einen dicken Applaus abzuholen.

Es war für mich ein aufregender Tag.

 

Eure Paula