,
m

Musical "Tuishi pamoja"

Am 7. Juni begab sich der gesamte Grundschulverbund Bergheim-Mitte zum Medio, um das Musical "Tuishi pamoja" anzusehen. Die Kinder der Carl-Sonnenschein-Schule hatten mit großem Arbeitseinsatz in langer Vorbereitung das Musical einstudiert. Es war beeindruckend mit vielen schönen Liedern, faszinierender Musik schönen Bildern, professionellen Tänzen und einer wundervollen Atmosphäre. Alle waren begeistert von dieser Aufführung. Die Geschichte handelt von der schwierigen Freundschaft zwischen einer Giraffe und einem Zebra, die aber zum Schluss die Vorurteile der anderen besiegt.

*

Einige Kinder schrieben ihre Eindrücke auf:

In dem Musical Tuishi pamoja haben sich Zebras und Giraffen nicht vertragen. Die Zebras fanden die Giraffen blöd wegen ihren Punkten, die Giraffen fanden die Zebras blöd wegen ihren Streifen. In den Herden der Giraffen und Zebras waren zwei Kinder. Die beiden hießen Raffi und Zea. Raffi wollte immer zu den Zebras rübergucken, und Zea wollte zu den Giraffen rübergucken. Die Eltern der Kleinen wollten das nicht.

Doch am Ende wurden doch alle Freunde.

Mir hat das Stück ganz toll gefallen weil die Giraffen und Zebras am Ende Freunde geworden sind. (Anna H.)

*

Am 07.06.2016 haben wir mit der ganzen Schule das Musical Tuishi pamoja besucht. Das Musical handelt von Zebras und Giraffen, die sich nicht gut verstehen. Wegen den Streifen hassen die Giraffen die Zebras, und weil die Giraffen gepunktet sind, hassen die Zebras die Giraffen. Aber ein Giraffen kind namens Raffi möchte unbedingt einmal zu den Zebras gehen, Auch bei den Zebras ist ein Kind namens Zea. Es möchte auch unbedingt mit einer Giraffe reden. Unerwartet schleichen sich Löwen zu den beiden Herden, und sie werden angegriffen. Alle laufen weg. Raffi und Zea bleiben übrig, sie haben ihre Herden verloren. Plötzlich treffen die zwei sich, es geht aber nicht gut aus: Die beiden Tiere streiten sich nur. Doch auf einmal tauchen auch noch drei Erdmännchen auf. Sie möchten ihnen helfen. Neugierig fragen sie, warum sie nicht zusammensitzen möchten. Schon wieder werden sie von Löwen angegriffen. Die beiden Kinder tun sich nun zusammen. Jetzt haben sie aber Angst, nach Hause zu gehen, weil sie wissen, dass sie Ärger bekommen, wenn man sie so zusammen sieht. Die drei Erdmännchen wandern zu den Herden, um mit den Tieren über die Probleme zu sprechen. Zebras und Giraffen vertragen sich schließlich wieder.

Zea und Raffi reißen sich zusammen und gehen nun wieder zu ihren Herden zurück. Jetzt leben alle friedlich zusammen.

Es hat mir gut gefallen, wie die Kinder gesungen haben! Es war sehr schön! (Amal I.)

*

Wir waren am 07.06.2016 mit der ganzen Schule im Musical Tuishi pamoja, und das war im Medio. Es ging um eine Freundschaft zwischen einer Giraffe, die Raffi hieß, und einem Zebra, das Zea hieß. Die Eltern wollten nicht, dass Raffi und Zea befreundet sind, weil Giraffen und Zebras sich nicht vertrugen. Auf einmal kamen die Löwen, und beide Herden sind weggelaufen, außer Zea und Raffi. Dann kamen die Erdmännchen, und sie haben die beiden gefragt: „Wieso sitzt ihr beiden nicht zusammen?" „Weil Zebras und Giraffen nicht zusammen sitzen!", antworteten die beiden Tiere. Plötzlich kamen die Löwen wieder. Raffi und Zea freundeten sich in ihrer not doch an. Ihre Eltern haben sich Sorgen umRaffi und Zea gemacht. Die Erdmännchen gingen zu den Herden und sagten: „Wir wissen, wo Raffi und Zea sind, aber wir sagen es nur, wenn Ihr aufhört zu streiten!" Die Herden stimmten zu, und sie vertrugen sich. Am Ende kamen ihre Kinder wirklich zu ihnen zurück.

Mir hat es sehr gut gefallen, wie die Kinder sich die Texte und Lieder merken konnten. Sie haben auch schön gesungen. (Lilly L.)

 

Hier sind noch ein paar Bilder der phantastischen Aufführung!